Im Glauben leben

Erschaffe mir, Gott, ein reines Herz und gib mir einen neuen, beständigen Geist!

Im täglichen Gebet bleibt die innere Verbindung zu Gott aufrecht. Die Art des Betens ist dabei stets unterschiedlich. Das Singen im Chor ist ebenso Gebet wie eine Handlung in Liebe. Das pure rezitieren von Gebetstexten ist eine Hilfestellung aber nicht das, was ich unter Beten verstehe. Das inbrünstige Gebet für unsere Mitmenschen finde ich besonders wichtig. Gerne können Sie mir Ihre Gebetsanliegen auch an gebetsanliegen[at]diakornti.at schicken - ich schließe diese Anliegen gerne in mein Gebet mit ein.

Stundengebet / Bibelstudium

Eine besondere Form des Gebetes ist für mich das Lesen in der Heiligen Schrift. Es geht aber nicht darum, möglichst viele Verse zu "verschlingen", sondern das bewusste Meditieren einzelner Passagen macht das Lesen zum Gebet. Zumindest die Tageslesungen (siehe liturgischer Kalender weiter unten) sollen mich durch den Tag begleiten. Zum Lesen der Bibel hat sich für mich das digitale Lesen über die App "myBible" bewährt. Diese App kann ich wärmstens weiterempfehlen - eine Verlinkung zum Google-Playstore finden Sie seitlich.

Auch die Pflege des Stundengebets möchte ich betonen, hat man doch hier die Möglichkeit, die Psalmen mit all ihren Fasetten zu genießen und zu erleben. Wie oft findet sich ein Thema aus den Psalmen im heutigen Tag. Auch hier die Verlinkung zu meiner bevorzugten App - denn auch das Stundenbuch gibt es digital.

Tageslosung / Impuls